Willkommen beim LCRJ

Mit Spass ins Ziel

 
 

 

Der LC Rapperswil - Jona (LCRJ) wurde 1968 von ein paar Leichtathletik - Enthusiasten als Riege des Turnvereins Rapperswil - Jona gegründet. Nach den üblichen Anfangsschwierigkeiten entwickelte sich aus dieser Riege ein eigenständiger Verein. Jahr für Jahr konnte die Mitgliederzahl kontinuierlich gesteigert werden. Zurzeit verzeichnet der LC Rapperswil- Jona über 230 MitgliederInnen. Neueste Strukturen im Vorstand sind Garanten für eine seriöse Vereinsführung auf einer gesunden finanziellen Basis. Darum machen Sie mit im Leichtathletik-Club Rapperswil-Jona. Sei es als leistungsorientiertes Mitglied oder in unserer Fitnessabteilung oder als Passivmitglied. 
  

 


 

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

08.06.2016

Hugo ist an der Europameisterschaft dabei

Am 08.06.16 fand der erste Sitzungstermin für die Selektionen der Leichtathleten
für die Europameisterschaften in Amsterdam (6. bis 10. Juli) statt.
Hugo Santacruz wurde vom Selektionskomitee des Swiss Athletics definitiv für die
Europameisterschaften 2016 in Amsterdam selektioniert.

Am Montag startete Hugo über die 800 Meter am internationalen Meeting Galà dei Castelli
in Bellinzona. Nachdem er sich vor zwei Wochen eine leichte Verletzung eingefangen hatte,
war dieser Lauf ein erster Test über seinen Formstand. Hugo lief lange vorne mit,
konnte am Schluss jedoch noch nicht ganz seinen kraftvollen Endspurt zeigen.
Gleichwohl überzeugte seine Leistung und reichte für seine Selektion für die EM 2016 in Amsterdam.

Wir vom LC Rapperswil-Jona sind stolz, nach den Europameisterschaften von Zürich 2014,
wieder mit einem Athleten an einem Grossanlass vertreten zu sein.
Der LC Rapperswil freut sich über die definitive Selektion und gratuliert Hugo
und seiner Trainerin Cornelia Bürki ganz herzlich zu diesem Erfolg.

Damit ist das erste Jahresziel erreicht und wir schauen gespannt den nächsten
Wettkämpfen entgegen. Am nächsten Dienstag, dem 14. Juli, startet Hugo am
Meeting Spitzen-Leichtathletik Luzern über 800m.

 hugo1.jpg
 hugo2.jpg


Zurück zur Übersicht