Leichtathletik Club Rapperswil-Jona
 


TRAINERSUCHE
Wir suchen DICH! Wir sind auf der Suche nach motivierten Nachwuchs-TrainerInnen für unsere U10 bis U18. Haben wir dein Interesse geweckt?

 

 

 

 

BEITRÄGE


Zurück zur Übersicht

30.06.2024

Ostschweizer Staffelmeisterschaften in Wil SG

2 x Gold und 1 x Silber über 3 x 600m
Die erste Austragung der Ostschweizer Staffelmeisterschaften war ein sehr erfolgreicher Tag. Bei angenehmen trockenen Bedingungen wurde der Anlass in Wil SG ausgetragen.
Bei der 3 x 600m-Staffel der U16M sind wir mit Miro Spiegelberg (von STV Eschenbach), Jérôme Widmer und Loan Hitz als LG Obersee angetreten. Miro setzte sich an die Spitze des Feldes, musste sich aber kurz vor Übergabe überspurten lassen. Mit einer perfekten Übergabe wurde der erste Platz wieder zurückgewonnen und Jérôme lief einen Vorsprung raus. Loan hatte dann die Schwierigkeit, Nino Eugster vom LG Oberthurgau, den stärksten Läufer vom Feld hinter sich zu haben. Doch Loan lief souverän mit rund zwei Sekunden Vorsprung ins Ziel. Somit gewann die LG Obersee den Wettbewerb mit neuer Ostschweiz-Athletics-Rekordzeit. Der Rekord wurde mi einer Verbesserung von 31 Sekunden pulverisiert.
Ebenfalls Gold gewannen U14W über 3 x 600m in der Besetzung mit Talina Pfister, Philine Rüegg und Kayla Tiefenbach. Da es 24 Teams am Start hatte wurden in zwei Serien gestartet. Daher hiess es, sein eigenes Rennen zu laufen. Die noch U12-Athletin Talina setzte ein klares Zeichen am Start. Um den Remplereien aus dem Weg zu gehen, lief sie vorne weg und den anderen davon. Philine und Kayla liefen auch ein hervorragendes Rennen gegen die Uhr.
Eine grosse Überraschung boten die U14M auf der 3 x 600m-Distanz. Benjamin Eichhorn, Emanuel Schmidmeister und Kassim Salim liefen auf den Silberplatz. Benjamin und Emanuel liessen den Abstand zu den Medaillenplätzen nicht zu gross werden und Kassim überholte noch einige Läufer.
Erfreulicherweise konnten wir auch eine 6xfrei-Staffel bei der U12W stellen. Talina Pfister, Melina Senn, Phyllis Koller, Emma Lüthi, Liv Winiger und Aylin Licina liefen als sechstplatzierte ins Finale. Im Finale hiess es dann Platz 5. Leider liefen nicht alle Wechsel optimal, was aber bei fünf Wechseln auch schwierig ist. Einen besonderen Dank an Noémie Chaplot, die als Ersatzläuferin nach Wil mitgereist ist.
Diese Staffelmeisterschaften waren ein besonderes Erlebnis und gut, dass auch mal als Team ein Wettkampf absolviert werden konnte.

Rangliste

 U16M.jpg
 U14W.JPG
 U14M.jpg
 U12W.jpg


Zurück zur Übersicht